Die erste große Sonderausstellung im Deutschen Romantik-Museum macht einen Schatz aus dem Depot des Freien Deutschen Hochstifts sichtbar: die einzigartige Sammlung originaler Handzeichnungen, die hier seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert mit einem spezifischen Bezug zu Goethe und seiner Zeit zusammengeführt wird. Zeichnungen und Aquarelle von über 60 Künstlern und Künstlerinnen offenbaren den faszinierenden Ideenreichtum sowie die technische und motivische Vielfalt der Zeichenkunst um 1800. Auf höchstem künstlerischen Niveau präsentieren sich Arbeiten von Johann Heinrich Füssli, Caspar David Friedrich, Jakob Philipp Hackert, Angelika Kauffmann und Johann Heinrich Wilhelm Tischbein. Auch Johann Wolfgang Goethes berühmter Farbenkreis, anatomische und literarische Illustrationen, Freundschaftsgaben und Salonkunst bezeugen die Allgegenwärtigkeit des Zeichnens im Zeitalter Goethes. Die Besucherinnen und Besucher sind eingeladen in der Ausstellung selbst tätig zu werden und das Zeichnen vor Ort neu zu erproben.

Das Rahmenprogramm umfasst Kreativ-Angebote, Führungen und Abendvorträge. Neben den öffentlichen Führungsangeboten besteht die Möglichkeit, individuelle Führungen durch die Ausstellung zu buchen.

Die Ausstellung ist Teil eines von der Art Mentor Foundation Lucerne geförderten Erschließungsprojektes, in dem der Gesamtbestand der Handzeichnungen wissenschaftlich erschlossen und als Bestandskatalog online und im Druck publiziert wird.

Kuratorinnen der Ausstellung: Dr. Mareike Hennig und Dr. Neela Struck

AUSSTELLUNGERÖFFNUNG: Freitag, 26. August, 19  Uhr

 

Die Ausstellung wurde ermöglicht durch die freundliche Unterstützung von

Art Mentor Foundation Lucerne, Kulturfonds Frankfurt RheinMain, Dirk Ippen, Rotary Club Frankfurt am Main, Erich und Amanda Kress-Stiftung, Rudolf-August Oetker-Stiftung, Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, Frankfurter Sparkasse, Dr. Marschner Stiftung, Arbeitskreis selbständiger Kulturinstitute e.V., Faber-Castell AG

Kulturpartner hr2 Kultur

Zeichnen im Zeitalter Goethes - Werkauswahl

Besucheratelier in der Ausstellung

Termine

Keine anstehenden Termine

Ausstellungskatalog